Über Mich

Bücherphie, das bin ich. Und S. M. Gruber, das bin auch ich. Aber Bücherphie, das war vorher und ist der Ursprung von allem, was ich als Schreiberling so mache. Am besten, ich beginne von vorne.

Die Texte, die ich als Bücherphie poste, sind keine Rezensionen. Es gibt mehr als genug Buchrezensionen da draußen, dafür brauchst du mich nicht. Ich schreibe lieber über die wichtigen Dinge. Über die Essenz eines Buches, über andere und neue Lesarten, über Sehnsucht, Einsamkeit und Liebe. Die Texte sollen dich dazu bringen, nachzudenken über die Gefühlswelten der Menschen, die in den Büchern leben, und auch über deine eigenen. Manchmal werden meine Texte auch ganz schön persönlich, dann erzähle ich dir von gebrochenen Herzen, flüstere dir Geheimnisse ins Ohr, die keiner weiß, und nehme dich mit in mein Innerstes. Immer dann nämlich, wenn ein Buch sowieso mein Innerstes nach außen kehrt.

Als S. M. Gruber schreibe ich mit M. D. Grand zusammen an einer Romance Reihe für junge Erwachsene. Der erste Teil ist 2018 im Eisenmann Verlag erschienen – sieh mal hier. Warum es dir auch gefallen könnte, obwohl du weder zu den Romance Fans noch zu den jungen Erwachsenen zählst, verrate ich dir in diesem Blogpost. Außerdem bin ich Mitgründerin des Berliner Autor:innennetzwerks #BerlinAuthors. Jedes Jahr geben wir hier eine neue Anthologie raus, in der ich natürlich auch jeweils einen Text beigesteuert habe: Großstadtgefühle (2019), Großstadtklänge (2020), Großstadtgeheimnisse (2021). Und zwei meiner Kurzgeschichten findest du in Herzgezeiten (2019),herausgegeben von Magret Kindermann & Wiebke Tillenburg.

Auf Instagram poste ich als Bücherphie alles, was mit Texten zu tun hat – mit fremden und mit meinen eigenen. Da siehst du Bücher, die mir am Herzen liegen, Geschichten aus dem Autorenalltag und immer wieder mal ein paar handgeschriebene Texte von mir selbst. Hier gibt’s manchmal sogar Selfies – obwohl ich die so gar nicht mag –, Einblicke ins Autorenleben und Story-Schnipsel aus meinem Alltag. Außerdem kannst du mir direkt schreiben, da antworte ich meistens am schnellsten. Sei nicht schüchtern. Ich freu mich auf dich.

Achso, ja. Der Name…

Phie kommt von Sophie und ist mir der liebste Spitzname von allen. Deswegen habe ich ihn auch als Basis gewählt für all meine Social Media Kanäle und Blogs – es gab früher nämlich noch mehr Phies, durchgesetzt hat sich aber nur Bücherphie. Alles andere, das heißt reisen, kochen usw. habe ich an den Nagel gehängt. Also nicht die Sache an sich, aber das Schreiben darüber. Geblieben ist nur die Bücherphie und das klingt ein bisschen wie Bücherfee, das gefällt mir. Ich hoffe, ich kann auch ein bisschen Bücherliebe in dein Leben zaubern.

Bussi,

Deine Bücherphie


Beiträge anderswo (Auswahl):

Ich lese meine Kurzgeschichte „Seite Zwei“ in voller Länge beim Tired Women Podcast. Den gibt es auf Spotify oder dem Podcaststreamer deiner Wahl. In einer früheren Folge hört ich mich dort auch als Lektorin die Release-Lesung der „Dear Girlboss“ Graphic Novel moderieren.

Klassische Rezensionen von mir findest du auf Buchensemble, von überschätzten Klassikern bis zur Berliner Szene-Literatur. Essays über Kurzgeschichten und Bücher unseres Lebens findest du hier ebenfalls.

Für Steady-Supporter der Groschenphilosophin gibt es außerdem einen Beitrag im Badass by Nature Podcast über Mareike Fallwickls „Das Licht ist hier viel heller“ und eine Rezension zu „Land in Sicht“ von Ilona Hartmann auf groschenphilosophin.at.

Ein Gedanke zu „Über Mich

  1. Hi Sophie! Was great to meet you at whisky and words. Would love to interview you for *So There was this guy* this week. What’s your Monday or Tuesday looking like? Cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.